Die Geschichte unserer Stub'nmusi

Alles begann mit...

dem Wunsch von Christiane und Martina Zither zu lernen. Als dies ganz gut funktionierte, wünschte sich Katrin ein Hackbrett und nahm Unterricht und zu guter Letzt' begann Marion mit dem Ziehharmonikaunterricht um ihren Schwestern in nichts nachzustehen (sie war damals 5 und sah nicht einmal über ihre Ziehharmonika drüber ;) ).

Stubnmusi Christa (Stubenmusik Christa) musikalische Umrahmung für Ihr Fest/ Ihre Veranstaltung

Zusammen übten wir für Mama zum Muttertag ein Ständchen ein und sie spielte spontan mit der Gitarre dazu- damit war die Idee der Stub'nmusi geboren.

Papa wollte da nicht das 5. (in dem Fall 6. ) Rad am Wagen sein und so elernte er mithilfe eines Freundes Kontrabass spielen.

Anfangs spielten wir auf Familienfeiern und sonstigen feierlichen Anlässen im kleinen Kreise (auch für unserer Gäste am Familienbauernhof) und wurden immer bekannter.

Als wir dann beim Proben auch noch professionelle Hilfe von dem besten Musiklehrer der Welt bekamen, bahnte sich Erfolg an.

Nun spielen wir besonders zur Weihnachtszeit sehr oft, haben aber auch viele Auftritte unter'm Jahr und haben immer noch eine Menge Spaß daran!

Ein wesentlicher Bestandteil sind auch unsere "Proben bei offener Tür" die unsere Hausgäste immer wieder begeistern.

 

Und zu guter Letzt' ist noch zu erwähnen dass wir bereits 2 CD's produziert haben- eine für die Vorweihnachtszeit mit dem Namen "Weihnachtsklänge der Stub'nmusi Christa" und die zweite mit dem klingenden Namen "Heibiadltiarlscharnierl" (na, könnt ihr's lesen? ;) ).